Stille Bestattungen in Zeiten der Corona Pandemie

Aktualisiert: Apr 8

Trost spenden.

Die aktuellen Beisetzungen im Schnellverfahren sind für die trauernden Angehörigen eine Zumutung. Bestattungen sind nur noch im kleinsten Personenkreis möglich. Teilweise wird der Abschied am offenen Sarg ganz verwehrt.

Es muss wegen ernstzunehmender Sicherheitsauflagen auf räumliche Distanz geachtet werden, Umarmungen, Beileidsbezeugungen, Trost durch Nähe sind nicht möglich. Verwandte und Freunde, die der Risikogruppe angehören sollen bei der Bestattung besser gar nicht teilnehmen.

Die Möglichkeit, sich vom verstorbenen Menschen würdevoll zu verabschieden ist in dieser Zeit stark eingeschränkt. Die aufs Minimum reduzierte Beisetzung kann Familie und Freunde schwer belasten.

Zusammen neue Wege finden.


Es bedarf jetzt dringend zusätzlicher Angebote, denn Abschied und Trauer sind gerade in Zeiten der Krise besonders wichtig.

Ab sofort biete ich Ihnen an, das ausführliche Angehörigengespräch per Telefon oder Video-Chat (z.B. Facetime, WhatsApp, Skype, Zoom, etc. per Smartphone, Tablet oder Computer) zu führen. Das ist unkomplizierter als man denkt.

Worte bleiben.


Die ausgearbeitete, von mir gesprochene Rede bekommen Sie vorab als digitale Audiodatei auf USB Stick (zur privaten Nutzung im Familien- und Bekanntenkreis). Die tröstenden Worte sollen helfen, die Zeit bis zur eigentlichen Trauerfeier zu überbrücken. Sie haben die Möglichkeit, den Trauerprozess aktiv zu durchleben.

Nach der Corona-Krise.


Die eigentliche Trauerfeier wird aufgeschoben, aber nicht aufgehoben. Sobald die Pandemie Bestimmungen gelockert werden, findet zeitversetzt eine nachträgliche Gedenkfeier (nach der vorausgegangenen Bestattung) statt. Bei dieser Zeremonie halte ich die Trauerrede persönlich zum Gedenken an den Verstorbenen.


Abschiedsrituale neu gedacht.


Die späte Gedenkfeier bietet auch eine Chance. Zeit, wir haben mehr Zeit. Abschiedsrituale können neu gedacht, besondere Orte können aufgesucht werden. Warum nicht zuhause, im eigenen Garten, an einem Lieblingsplatz des Verstorbenen, zum Beispiel in den Bergen, am See, im Wald zusammen gedenken. Natürlich ist auch jeder andere gewünschte Ort, wie z.B. eine Kapelle oder Trauerhalle denkbar. Nach der bereits erfolgten Bestattung sind Sie völlig frei in der Gestaltung dieser privaten Abschiedsfeier.


Ein guter Plan.


Ich unterstütze Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer privaten Abschiedsfeier. Eine schöne Zeremonie, Worte, Rituale, Musik. Ich begleite Sie in der Zeit zwischen der eigentlichen ‚Stillen Bestattung‘ und der etwas zeitversetzten Gedenkfeier. Sie können selbst mitwirken, sie können etwas tun. Sie können aktiv trauern.


Zusammen finden wir den passenden Ort, gestalten den individuellen Rahmen und geben somit allen Trauergästen die Chance, sich auf einzigartige Art und Weise von dem verstorbenen Menschen zu verabschieden.


Nur Mut! Rufen Sie mich an. Schreiben Sie mir eine E-Mail. Zusammen besprechen wir Wünsche und Möglichkeiten einer zeitversetzten Gedenkfeier.


75 Ansichten

DANIELA MECKLENBURG

Ausgebildete Trauerrednerin

 

Telefon: 01795074139

Staltacherstrasse 12 b

82393 Iffeldorf

  • Facebook
  • Twitter

Wo? Freie Grabreden, Trauerreden, Abschiedsreden halte ich überall im Bayerischen Oberland, gerne im Bestattungswald Waldruh in Dietramszell. Als Trauerrednerin arbeite ich überwiegend in München, Iffeldorf, Penzberg, Seeshaupt, Bernried, Tutzing, Murnau, Kochel,  Starnberg, Weilheim-Schongau, Bad Tölz, Wolfratshausen, Miesbach und Garmisch-Partenkirchen. Ausnahmen sind möglich.

KONTAKT

© 2020 Daniela Mecklenburg