POST-MORTEM FOTOGRAFIE

IMG_2954_sw.jpg

Den Tod sehen, wahrnehmen und begreifen
 
Nicht immer besteht die Möglichkeit, den verstorbenen Menschen noch einmal zu sehen. Erinnerungswürdige Aufnahmen ermöglichen den Weiterlebenden, den Tod besser zu begreifen. Wer hinsieht, gibt sich die Chance, seine Trauer aktiv zu gestalten. Ein letztes Foto vom verstorbenen
Menschen bleibt. Langfristig ist es eine Möglichkeit, mit dem Tod besser klar zu kommen.

Ich mache im Detail sichtbar, was ohne Fotografie nicht lange präsent bleiben würde. Ich schaffe ein professionelles Erinnerungsbild, das Ruhe und Würde ausstrahlt. Fotografie ist meine Leidenschaft, meine Kamera ist mein Werkzeug. Meine Empathie lässt mich einen respektvollen Blickwinkel finden. Ich fotografiere ausschließlich in schwarzweiß.

Vergütung: für die Fotos am offenen Sarg wird je nach Aufwand eine Pauschale von min. 240,- € bis max. 360,- € (plus MwSt. und Fahrtkosten) berechnet. In der Pauschale enthalten sind Vorgespräch, Foto-Termin vor Ort, Bildauswahl + Digitale Nachbereitung, Handling Auftrag Fotolabor. (Falls Sie sich in einer wirtschaftlich schwierigen Lage befinden, sprechen Sie mich an, wir finden eine Lösung.)